Spannungskonstanthalter

Spannungskonstanthalter, die Lösung bei Spannungsschwankung

Elektrische Geräte sind so konzipiert, das Sie bei definierten Sollwerten in Bezug auf Spannung und Frequenz optimal funktionieren.

Tatsächlich aber können elektrische Verteilungen oft nicht die Stabilität der geforderten Parameter gewährleisten. Insbesondere die Spannung kann sogar erheblich vom Sollwert abweichen. Abhängig von der Ursache kann diese Schwankung in wenigen Millisekunden oder mit einer Dauer von mehreren Sekunden, Minuten oder sogar Stunden auftreten.

Im Falle einer schwankenden Spannung ist der Spannungskonstanthalter die Lösung, die das beste Kosten/Nutzen-Verhältnis gewährleistet.

Wir bieten Spannungskonstanthalter von 0,3 kVA bis 6000 kVA

2 Jahre Garantie

Elektromechanische Spannungskonstanthalter

Regelgeschwindigkeit bis zu 125 Volt / sek.

Leistungsbereich einphasig bis zu 135 kVA,
Leistungsbereich dreiphasig bis zu 6000 kVA

Elektronische Spannungskonstanthalter

Regelgeschwindigkeit 500 Volt / sek.

Leistungsbereich einphasig bis zu 40 kVA,
Leistungsbereich dreiphasig bis zu 120 kVA
NEU! Leistungsbereich dreiphasig bis zu 4000 kVA

Unsere hochwertigen Spannungskonstanthalter sind für den Betrieb mit einer Nennspannung gemäß der Internationalen Norm IEC 60038 ausgelegt und werden zwischen Netzspannung und Verbraucher angeschlossen.

Zweck ist es, die Verbraucher mit einer stabilisierten Spannung zu versorgen, deren Eingangsspannung im Verhältnis zum Nennwert variabel ist. Der höchste Eingangsstrom wird mit der minimalen Nennspannung erreicht; Die Ausgangsspannung wird innerhalb eines engen Bereichs (± 0,5%) stabilisiert und kann als konstant angesehen werden.

Die Stabilisierung erfolgt auf den TRMS-Wert der Spannung und wird nicht durch eine harmonische Verzerrung im Netz beeinflusst.

Der Konstanthalter wird nicht durch den Blindstrom (cos φ) beeinflusst und kann mit einer Last zwischen 0% und 100% auf jeder Phase gefahren werden.

NEU, der ODYSSEY, mit Doppelwandler Technologie für sehr schnelle Regelung (< 3 ms). Diese hohe Regelgeschwindigkeit wird mit Hochleistungselektronik (IGBT) erreicht und steht bis 4000 kVA zur Verfügung!

Infobroschüren

Elektromechanische Spannungskonstanthalter

Vega Einphasig 0.3 – 25kVA  Download Factsheet
Antares Einphasig 15 – 135kVA  Download Factsheet
Orion Dreiphasig 2 – 250kVA  Download Factsheet
Orion Plus Dreiphasig 30 – 1250kVA  Download Factsheet
Sirius Dreiphasig 60 – 6000kVA  Download Factsheet
Sirius Advance Dreiphasig 60 – 4000kVA  Download Factsheet

Elektronische Spannungskonstanthalter

Gemini / Gemini plus Einphasig 4 – 40kVA  Download Factsheet
Aquarius / Aquarius plus Dreiphasig 10 – 120kVA  Download Factsheet
NEU! Odyssey Dreiphasig 160 – 4000kVA  Download Factsheet

Zubehör

  • Leistungsschutzschalter im Eingang und Ausgang,
  • Trenntransformator (Sternpunktbildner, Störschutztransformator, Filter)
  • Anpasstransformatoren,
  • abgesicherte Mehrfachabgänge,
  • Blitz.-bzw. Überspannungsschutz,
  • Bypass (automatisch bei Überlast oder per Hand)
  • Schutzart bis IP 54 für die Aufstellung im Innen- und Außenbereich,
  • Edelstahlgehäuse, usw.
Zubehör

Kontaktieren Sie uns

Herr Dipl.-Ing. Carsten Reeb

Dipl.-Ing. Carsten Reeb
Tel: +49 4461 7486 330
Mail: info@ttf.de

Sicherheitscode
captcha
Besuchen Sie unsere Hompepage für mehr Informationen auch über unsere anderen Netzqualität Produkte

Ein wesentliches Merkmal für Effizienz und Zuverlässigkeit ist die ständige Verfügbarkeit einer stabilen Spannungsversorgung. Reduzierte Produktivität, Datenverlust, Sicherheitsversagen, Maschinenfehler und ungenaue Informationen sind nur einige Beispiele für mögliche Probleme die durch eine schwankende Versorgung verursacht werden.
Im Vergleich zu anderen Arten von Geräten, bietet der Spannungskonstanthalter eine ganze Reihe von Vorteilen:

  • Normalerweise ist es die kostengünstigste Lösung
  • Hohe Stabilität der Ausgangsspannung auch bei großen Eingangsschwankungen garantiert
  • Keine eingeleitete harmonische Verzerrung.
  • Robuste und zuverlässige Konstruktion für den Einsatz in schwierigen Umgebungen.
  • Überlastfähigkeit bis zum doppelten Nennstrom (max 2 Minuten).
  • Keine Bedenken in Bezug auf Lagerung, Transport, Wartung und Entsorgung aufgrund der Tatsache, dass keine Batterien verwendet werden.
  • Einfache und sichere Regelung der Lastspannung, ± 0,5% Genauigkeit ist gewährleistet, auch bei gewichtigen Eingangsspannungsänderung.
  • Hohe Effizienz
  • Wiederstandsfähig gegen hohe Einschaltströme.
  • kleine Abmessungen
  • einfach zu bedienen
  • ‚Plug & Play‘ Betriebsart

Der Spannungskonstanthalter hat sich als wirksame Lösung etabliert, um potentiell gefährliche Situationen zu entschärfen, die durch eine schwankende Eingangsspannung auftreten.

Die zunehmende Verbreitung von regenerativen Energien speziell in Europa hat nicht nur positive Effekte. Der einhergehnde Rückbau der Grundlastktaftwerke führt zu einer immer größeren Netzinstabilität. Dieser Prozess ist nicht mehr aufzuhalten und stellt uns vor neue Herausforderungen. Der Spannungskonstanthalter ist ein wichtiges Glied für die Stabilität in der sich ständig verändernden Stromversorgungslandschaft. Die neue Generation der elektronischen Spannungskonstanthalter GEMINI und AQUARIUS können in Zukunft einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung der Spannungsversorgung einer dezentralen Energieversorgung leisten, die überwiegend aus regenerativen Quellen besteht.
Die Hauptanwendungsfelder, bei denen Geräte empfindlich auf Spannungsschwankungen reagieren können umfassen verschiedene Branchen:

  • Öl und Gas Industrie, Maschinenbau im Allgemeinen, Laserschneiden, Wasserschneiden, Tabakindustrie, Textilindustrie, Galvanik
  • Lebensmittel- und Getränkeindustrie, intensive Zucht, Lebensmittelverarbeitung, Verpackung, Abfüllung
  • Banken, Hotels und Ferienanlagen, Rechenzentren, Labors, kleine Unternehmen, private Anwender
  • Telekommunikationsnetze, TV- und Radiosender
  • Krankenhäuser, Behörden und Institutionen
  • Erneuerbare Energien, Solar- und Windparks

 

In all diesen Anwendungen treten üblicherweise Spannungsschwankungen auf. Obwohl diese innerhalb der Toleranz von den zulässigen Standards liegen, können im Betrieb bei besonders empfindlichen Geräten Störungen oder Fehler entstehen.
Typische Situationen, in denen Schwankungen in der Spannung jenseits der erlaubten Toleranz entstehen können, sind:

  • Belastungen durch schwache oder unterdimensionierte Verteilerleitungen wie z.B. ländliche Gebiete oder Orte gezeichnet durch lange Zuleitungen wie Zuchtbetriebe, Touristenzentren, Hotels, usw.) .
  • Nutzer in der Nähe von Verteilerstation sind oft erhöhten Spannungen ausgesetzt.
  • Privaträume mit Hochleistungs-Energieanlagen (Schwimmbadpumpen, große Kühler, spezielle Beleuchtungssysteme, Aufzüge) und / oder besonders spannungsempfindlichen Lasten (Hochleistungs-Unterhaltungselektronik, etc.).
  • Lasten in der Nähe großer Industrieanlagen, in denen einzelne Hochleistungsgeräte (MV-Motoren) Spannungsabsenkung beim Start verursachen können.
  • Insel Betriebslasten (Schiffe, Offshore-Bohrinseln, Lasten, die nicht an das öffentliche Netz angeschlossen sind).

 

Lassen Sie sich ein individuelles Angebot von uns geben, wie haben uns auf kundenoritierte Lösungen spezialisiert. Wir bieten auch weitere Produkte für die Absicherung ihrer Netzstabilität. Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage, www.ttf.de